Deutschlandfunk público
[search 0]
Mais

Download the App!

show episodes
 
Was bewegt die Bundespolitik? Der Podcast aus dem Hauptstadtstudio von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova bietet inhaltliche Vertiefung zur Berichterstattung über Politik, gibt Einblicke in die Arbeit und die internen Diskussionen der Korrespondentinnen und Korrespondenten.
 
Der Dokumentarfilm im Radio: Features, Kurz-Dokus, Audio Stories mit ganz eigenen Handschriften. Best-of der kreativen Autorenszene. Preisgekrönte Dokus und Feature-Klassiker. Ob experimentell, klassisch oder dazwischen: Das Feature von Deutschlandfunk Kultur zeigt die Welt in Nahaufnahme.
 
Viele Hörerinnen und Hörer, drei Gesprächsgäste, ein/e Moderator/in: In „Kontrovers“ prallen viele Meinungen zu einem Thema aufeinander. Der Moderator sorgt dafür, daß möglichst nur eine/r spricht. Streitkultur ist Teil von Kontrovers. Sie erreichen das Team über WhatsApp, per Mail an kontrovers@deutschlandfunk.de und am Sendetag über unser Hörertelefon 00800 4464 4464.
 
Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings am anderen Ende der Welt einen Sturm auslösen? "Wissenschaft im Brennpunkt" zieht es zumindest in Erwägung. In aufwendig produzierten Features, Reportagen und Interviews nehmen wir uns die Zeit, tiefer zu schürfen. Wir fragen nach Ursache und Wirkung, beleuchten Durchbrüche und schleichende Entwicklungen, erzählen Erfolgsgeschichten und solche von Niederlagen. Fortschritt ist für uns nie die ganze Geschichte.
 
Hier treffen ungewöhnliche Stories auf klangliche Experimentierfreude. Wir gehen auf die Suche nach popkulturellen Phänomenen, modernen Mythen und spannenden Persönlichkeiten. Zwischen Fiktion und Dokumentation eröffnen sich Welten, die Spaß machen und Raum lassen für Überraschungen.
 
Das Feature ist die lange Doku des Deutschlandfunks aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Es blickt in andere Leben und unbekannte Welten, erzählt aus unerwarteten Perspektiven, stellt Gewissheiten infrage – mal investigativ, mal experimentell, für engagierte Hörer:innen, die selber denken wollen.
 
Loading …
show series
 
Herbst 2021 - die vierte und letzte Amtszeit von Angela Merkel tröpfelt aus. Ist sie noch immer die Unwahrscheinliche, Rätselhafte? Was bleibt von Merkels Lebenswerk, die Union in der Mitte zu positionieren? Wie nah ist sie noch der Partei, deren Mitglied sie ist? Feature-Serie von Stephan Detjen und Tom Schimmeck www.deutschlandfunkkultur.de, Das …
 
Der jüngste Tarifabschluss im öffentlichen Dienst honoriert nicht nur die Corona-Helden im Gesundheitswesen, sondern auch jeden Formularabhefter im Homeoffice. Dem Publizisten Wolf Lotter, Beamtenkind und Freiberufler, will das nicht einleuchten. Ein Kommentar von Wolf Lotter www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Direkter Link zur Au…
 
LGBTQI+ sorgt für Streit in Polen. Kleinstädte vor allem im Osten des Landes erklären sich zu „befreiten“ Zonen. Zugleich formiert sich Widerstand in der Community und der Zivilgesellschaft. Eine Reise durch ein gespaltenes Land. Von Małgorzata Żerwe und David Zane Mairowitz www.deutschlandfunkkultur.de, Feature Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die USA wollen die Olympischen Winterspiele in Peking mit Verweis auf die Menschenrechtslage in China boykottieren. Ein richtiges und wichtiges Zeichen, kommentiert Andrea Schültke. Ebenso wichtig findet sie aber, dass es bei einem politischen Boykott bleibe. Die Sportlerinnen und Sportler sollten nicht darunter leiden. Ein Kommentar von Andrea Sch…
 
Unsere Themen: +++ Verlegung von Corona-Patienten: "Es gibt Patienten, die können wir nicht mehr transportieren" +++ Bye, bye Merkel: Ihre Geschenke darf sie allerdings nicht mitnehmen +++ Pandemie: Möglicherweise neue Corona-Regeln +++ Auf der Suche nach Künstler*in: Wer darf Merkel malen? +++ Fahren ohne Fahrschein: Aktivistinnen kaufen Verurteil…
 
Nicht jede Hilfe ist immer sinnvoll. Das ist auch bei obdach- und wohnungslosen Menschen so, sagt Johan Graßhoff. Er ist Straßensozialarbeiter in Hamburg und erklärt, wie wir es besser machen können. Dabei ist vor allem eines wichtig: Den Menschen dem wir helfen wollen, sehen und seine Wünsche ernst zu nehmen. ******** Den Artikel zum Stück findet …
 
Mehr als 7.000 Beschäftigte sind vom Kohleausstieg im Mitteldeutschen Revier betroffen. Allerdings hatten sie sich aufs Enddatum 2038 eingestellt, jetzt heißt es im Koalitionsvertrag: Kohleausstieg "idealerweise bis 2030". Kann ein so schneller Ausstieg sozialverträglich gelingen? Von Anh Tran www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur A…
 
Seit Geflüchtete aus dem Nahen Osten über Belarus in die EU wollen, ist die Rede von einer neuen "Migrationskrise" in Europa. Über die repressive Politik von Machthaber Lukaschenko gegen das eigene Volk spricht kaum noch jemand. Von Inga Lizgengevic www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Über Jahrzehnte haben Forscher wie die Nobelpreisträger Daniel Kahneman und Reinhard Selten über rationales und irrationales Verhalten in der Wirtschaft geforscht. Neue Ansätze könnten gerade in der heutigen Zeit hilfreich sein. Von Wolfgang Streitbörger www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die USA wollen keine politischen Vertreter zu den Winterspielen in Peking schicken - Andrea Schültke erklärt, was dieser Schritt bedeutet und welche Folgen er nach sich zieht - auch für Deutschland. Und: Bettina Klein analysiert das Verhältnis zwischen der Nato und der Ukraine. Von Tobias Armbrüster Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die gesamte Zivilisation leidet im Hörspiel "1984" nach Orwell unter dem Kontrollwahnsinn von "Big Brother". Die ganze Welt ist ein einziges großes Gefängnis, ohne Freiheit, ohne Wahrheit und ohne Individualität. Von George Orwell www.deutschlandfunkkultur.de, Hörspiel Direkter Link zur AudiodateiPor Orwell, George
 
Stefan Simon vom Rathgen Forschungslabor hat kein großes Vertrauen in Museumsklimatisierung. Kunst und Kulturgut habe sich über hunderte Jahre auch ohne Klimaanlagen gut erhalten. Ein sogenanntes „grünes Museum“ müsse Nachhaltigkeit in allen drei Säulen umsetzen: in der physischen Präsenz, im Programm und im Betrieb. Reinhardt, Anja www.deutschland…
 
Was ist Weisheit und wie wird man weise? Warum Malen-nach-Zahlen helfen kann, weiß der Philosoph Kai Marchal. Außerdem: Warum die Ehrung von Joséphine Baker im Panthéon ein zwiespältiges Signal ist. Und ein philosophischer Geschenktipp. Eilenberger, Wolfram www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Nira Bozkurt ist als Frau mit türkischen Wurzeln im “spießigen Schwabenland” aufgewachsen und hat früh erfahren, dass Unterschiede gemacht werden. Heute schreibt sie als Drehbuchautorin über Menschen, die sonst selten im Mittelpunkt stehen. Nira Bozkurt im Gespräch Caro Korneli www.deutschlandfunkkultur.de, Plus Eins Direkter Link zur Audiodatei…
 
Das Primat der Gruppenidentität in Israel schuf eine Ordnung, die einzelne Gruppen privilegierte, andere marginalisierte und die Zusammenarbeit erschwerte. Braucht Israel 74 Jahre nach der Staatsgründung eine gemeinsame staatsbürgerliche Identität? Von Daniel Cil Brecher www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Direkter Link zur Audiodatei…
 
Während die Impfquote in den G7-Staaten bei 66 Prozent liegt, warten viele Menschen in ärmeren Ländern auf die erste Dosis. Um das Problem zu lösen, brauche es neue Regelungen und viel mehr globale Verantwortung, sagt die Gesundheitsexpertin Ilona Kickbusch. Moderation: Maximilian Brose www.deutschlandfunkkultur.de, Tacheles Direkter Link zur Audio…
 
Pornos sollten als das gesehen werden, was sie sind, sagt Stephanie Leitz, Sexualpädagogin am Zentrum für Sexuelle Gesundheit und Medizin Bochum: Fiktion. Denn wenig bei Pornos ist echt. Weder der weibliche Orgasmus noch die Superladung Sperma, die über dem Gesicht der Frau verteilt wird. Ein Blick hinter die Kulissen bei Porno-Drehs. Im Liebestage…
 
Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 riefen die USA den "Krieg gegen Terror" aus. 20 Jahre danach haben die Taliban in Afghanistan wieder die Macht ergriffen. Der Westen schaute hilflos zu. Wird das Land erneut zur Brutstätte des Terrorismus? Moderation: Alexandra Gerlach www.deutschlandfunkkultur.de, Wortwechsel Direkter Link zur Audiodatei…
 
Das Leben vieler berühmter Menschen ist spannend - und oft in Biografien nachzulesen, die Fremde geschrieben haben. Geht das eigentlich? Tatsächlich ist die Gattung "Biografie" nicht unumstritten. Denn beim Aufschreiben einer Lebensgeschichte fließen immer die Vorurteile und die Persönlichkeit der Biografin und des Biografen mit ein. Die Literaturw…
 
Vor 30 Jahren wurde die Sowjetunion aufgelöst. An ihre Stelle trat die sogenannte GUS, die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Am 25. Dezember 1991 wurde die rote Fahne über dem Kreml eingeholt und durch die russische Flagge ersetzt. Auch das sollte den Aufbruch in eine neue und bessere Zeit signalisieren. Aber das Gegenteil ist der Fall, denn die G…
 
PCR-Test oder Biontech-Impfstoff - bis auf wenige Leuchtturmprojekte überzeugten die deutschen Beiträge zur Corona-Forschung bislang eher weniger. Es gab nicht ausreichend klinische Studien, sie waren zu klein und brachten kaum Erkenntnisse. Die Pandemie hat die Schwachstellen im deutschen System sichtbarer gemacht. Von Volkart Wildermuth www.deuts…
 
In der Pandemie ist ein neuer Begriff entstanden: „Mütend“, eine Wortneuschöpfung aus müde und wütend, beschreibt ganz treffend, wie viele die Pandemie empfinden und auch die Berichterstattung darüber. Es ist wichtig, möglichst viele Menschen auf den neuesten Wissensstand zu bringen, findet unsere Hörerin Charlotte Johannsen. Sie möchte mehr persön…
 
Was bleibt von Merkels Lebenswerk, die Union in der Mitte zu positionieren? Wie nah ist sie noch der Partei, deren Mitglied sie ist? Der Politikpodcast übernimmt eine Sonderfolge der Reihe „Merkel-Jahre“ von Feature-Autor Tom Schimmeck und Hauptstadtkorrespondent Stephan Detjen. Alle Folgen der Podcast-Serie finden Sie auf hoerspielundfeature.de. T…
 
„Edel sei der Mensch, hülfreich und gut“ - so die Wunschvorstellung. Doch die Realität sieht oft düster aus. Da sagt sich der eine oder die andere doch lieber gleich von der gesamten Menschheit los. Aber ist das mehr als bloße Attitüde? Von Rolf Cantzen www.deutschlandfunkkultur.de, Freistil Direkter Link zur Audiodatei…
 
Was ist Verbundenheit und warum ist sie überhaupt wichtig? Eine Definition lautet: Soziale Verbundenheit bezieht sich auf ein subjektives Gefühl der Verbundenheit und des Einsseins mit der Menschheit. Und dabei muss man nicht mal unbedingt mit anderen Personen sprechen oder in einem Raum sein – Verbundenheit ist zunächst mal ein Gefühl – und im zwe…
 
Acht Jahre lang steckte Tara Wittwer in einer toxischen Freundschaft. Heute schreibt und postet sie zu dem Thema Narzissmus und Toxizität. Heute erreicht sie als @wastarasagt auf Instagram 154.000 Menschen, auf Tiktok hat sie über 40.000 Follower*innen. Ihr Ziel: Betroffene zu empowern, ihre eigenen Grenzen zu setzen und auf das eigene Bauchgefühl …
 
Loading …

Guia rápido de referências

Google login Twitter login Classic login