Marktbericht Mo. 09.05.2022 - Keine Eskalation an russischem Feiertag, aber Chinas Konjunktur drückt die Börsen

26:33
 
Compartilhar
 

Manage episode 327971679 series 2895053
Por Börsen Radio Network AG descoberto pelo Player FM e nossa comunidade - Os direitos autorais são de propriedade do editor, não do Player FM, e o áudio é transmitido diretamente de seus servidores. Toque no botão Assinar para acompanhar as atualizações no Player FM, ou copie a feed URL em outros aplicativos de podcast.
Keine Eskalation an russischem Feiertag, aber Chinas Konjunktur drückt die Börsen, viele Interviews auf dem Börsentag Dresden mit u.a. Bernecker, Halver, Timmermann

Der Wochenstart stand ganz im Zeichen des Tages des Sieges in Russland. Viel wurde darüber gesprochen, wie Putin wohl reagieren wird auf den wichtigen Feiertag zum Sieg über Nazideutschland. Klar war, dass er den Tag nutzen wird, um seinen Überfall auf die Ukraine zu legitimieren. Die schlimmsten Befürchtungen einer weiteren Eskalation sind nicht Realität geworden. Auf Entspannung im Krieg in der Ukraine deutet die Rede aber nicht hin. Die Märkte geben deutlich ab. Grund dürfte eher die Konjunktur sein. China kam mit dem niedrigsten Exportwachstum seit zwei Jahren. Da zeigt der Coronalockdown die ersten Spuren. Die Stimmung bleibt schlecht, der DAX verlor am Montag -2,2 % auf 13.380 Punkte. Der ATX in Wien gab -3,6 % ab auf 3.008 Punkte, der ATX TR auf 6.197 Punkte. Und auch die Wall Street eröffnete die Woche deutlich im roten Bereich. Gewinner im DAX gab es so gut wie keine, einzig E.ON konnte zulegen. Die Verliererliste dementsprechend lang. Am deutlichsten traf es Delivery Hero, wo das Minus sogar zweistellig ausfiel. Unter anderem mit Ausschnitten der Interviews mit Börsenurgestein Hans Bernecker, Fondsinitiator Thomas Timmermann, Marktexperte Robert Halver, Immobilienanalyst Stefan Scharff, den Investmentexperten Gregor Rosinger und Wolfgang Habermayer, Kapitalmarktanalyst Salah Bouhmidi, Derivateexperte Falko Block, q.beyond CEO Jürgen Hermann und Mountain Alliance Aufsichtsrat Daniel Wild.

Sie hören Ausschnitte aus Börsenradioinetrviews. Die vollständige Version der Interviews finden Sie auf www.brn-ag.de oder in der Börsenradio App.

731 episódios