Emma Raducanu spielt sich in die Tennis-Geschichtsbücher

33:06
 
Compartilhar
 

Manage episode 302082852 series 2372040
Por ©2021 meinsportpodcast.de descoberto pelo Player FM e nossa comunidade - Os direitos autorais são de propriedade do editor, não do Player FM, e o áudio é transmitido diretamente de seus servidores. Toque no botão Assinar para acompanhar as atualizações no Player FM, ou copie a feed URL em outros aplicativos de podcast.
Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Zusammenfassung vom dreizehnten und vorletzten Tag der US Open 2021. Das Finale der Damen sah zwei Spielerinnen im Finale, die überraschender hätten kaum sein können. Am Ende gewann Emma Raducanu in ihrem zweiten Grand Slam Turnier ihren ersten Titel. Wie schon in ihren vorherigen Matches war das Ergebnis am Ende mit 6:4 6:3 relativ klar, doch der Weg dorthin war durchaus herausfordernd. Fernandez setzte Raducanu immer wieder unter Druck, konterte erfolgreich und setzte vor allem in Momenten des Drucks zu erfolgreichen Angriffen an. Doch Raducanu konnte sich ihrerseits auf ihre akkuraten Aufschläge, kräftigen Returns und schlauen Angriffe verlassen. Am Ende eines engen Satzes holte Raducanu das Break zum 6:4 mit einer Vorhand die Linie entlang. Während sich Fernandez zu Beginn des zweiten Satzes ein Break holen konnte, drehte Raducanu in den folgenden Minuten auf und zog auf 5:2 davon. Kurz vor Schluss gab es noch einmal einen kurzen Moment des Dramas als Raducanu bei einem Abwehrschlag ausrutschte und eine Schürfwunde auf dem Schienenbein hatte. Nach einer kurzen Behandlung ging es weiter, Raducanu wehrte zwei Breakbälle ab und gewann das Match. Natürlich sprechen Andreas und Philipp nicht nur über das Match, sondern auch über die Zukunft der beiden Spielerinnen. Schließlich erreichen nicht alle Tage solch junge Spielerinnen ein Grand Slam Finale. Wie könnte es also für die Beiden weitergehen? Und wie geht es überhaupt in den nächsten Wochen der Saison bei den Damen weiter? Das Finale der Damen war nicht das einzige Endspiel am Samstag. Joe Salisbury und Desirae Krawczyk gewannen den Wettbewerb im Mixed-Doppel und setzten sich dabei im Finale gegen Giuliana Olmos und Marcelo Arevalo durch. Für Krawczyk übrigens der dritte Mixed Grand Slam Titel in Folge. Am Ende gibt es natürlich noch eine kurze Vorschau auf das Finale der Herren, bei dem am Sonntag ja ebenfalls Geschichte geschrieben werden könnte.

481 episódios