Folge 85: Aus 2 mach 1 - ETF-Verschmelzung

45:21
 
Compartilhar
 

Manage episode 254335948 series 2501286
Por Albert Warnecke und Daniel Korth, Albert Warnecke, and Daniel Korth descoberto pelo Player FM e nossa comunidade - Os direitos autorais são de propriedade do editor, não do Player FM, e o áudio é transmitido diretamente de seus servidores. Toque no botão Assinar para acompanhar as atualizações no Player FM, ou copie a feed URL em outros aplicativos de podcast.
Was passiert eigentlich, wenn zwei ETFs fusionieren?

Der ETF muss weg! Sagt das Fonds-Management. Was jetzt? Nun, wie wäre es mit verkaufen oder auszahlen? "Ungern", sagt das Fonds-Management, "Da leidet das AuM." AuM? Assets under Management.
Geld, das einmal in der Kasse ist, gibt man ungerne wieder her. Deshalb sucht sich das Fonds-Management einen lebensfähigen ETF und fusioniert ihn mit der Krücke.
Wobei, die Krücke muss nicht unbedingt eine burmesiche-Wasserbüffel-Krücke sein. Es kann auch ein MSCI World sein, der aufgrund einer Firmenfusion nun doppelt im Angebot ist.
Apropos Fusion: Wer könnte uns besser Rede und Antwort stehen als Arne Scheel von Lyxor (vormals Comstage). Arne ist Teil des CLAK (Comstage/Lyxor-Aufräumkommando) und berichtet aus erster Hand, wie das so läuft, wenn das CLAK das Angebot ausdünnt.

Wir haben Arne unter anderem gefragt:

  • Wann kommt es zu einer Verschmelzung? Was sind die Beweggründe hinter der Entscheidung?
  • Welche Kriterien spielen eine Rolle?
  • Gibt es ETFs, die besonders betroffen sind? Nur Exotenkram oder werden auch Brot & Butter-ETFs bei den kommenden Mergers betroffen sein. Niemand braucht 2 World-ETFs in einem Haus. Oder doch?
  • Wer trifft die Entscheidung?
    • Das Fonds-Management, die Bafin, Verbraucherschutzorganisiationen, der ZDF-Fernsehbeirat - wer muss alles gehört werden?
  • Wer genehmigt dann? Oder ist eine Verschmelzung nicht genehmigungspflichtig?
  • Wie erfährt der Investor von einer anstehenden Verschmelzung?
    • Welche Fristen gilt es zu beachten?
    • Wie kann ein Investor reagieren?
  • Wer bezahlt das?
  • Welche Probleme krieg ich mit der Steuer?
  • Wie krieg ich das in Portfolio Performance abgebildet?

Und wir wollen natürlich von ihm wissen:

Was tue ich als Betroffener am besten? Gibt es einen Königsweg oder muss ich situativ entscheiden?

Links zur Episode

Präsentiert von GigaCable Max

Präsentiert wird dir diese Folge vom brandneuen Angebot GigaCable Max von Vodafone. Zum Preis von 39,99 Euro gibt es absoluten Highspeed von bis zu 1.000 mBit/s

Das ist das erste Festnetzangebot von Vodafone, was Speed, Preis und Service in sich vereint. Du zahlst dauerhaft günstige 39,99 Euro ohne Preissprünge in der Zukunft, surfst immer mit maximaler Geschwindigkeit zuhause und Vodafone stellt deinen Internet-Anschluss sofort kostenlos um.

Auf der Webseite www.vodafone.de/gigacable und den Vodafone-Shops gibt es noch mal alle Infos rund um „GigaCable Max“ – und überall, wo‘s Vodafone gibt.

Finanzrocker

Finanzwesir

108 episódios