Folge 6: Der Index-Dschungel

1:04:54
 
Compartilhar
 

Manage episode 296692693 series 2885790
Por Albert Warnecke und Daniel Korth, Albert Warnecke, and Daniel Korth descoberto pelo Player FM e nossa comunidade - Os direitos autorais são de propriedade do editor, não do Player FM, e o áudio é transmitido diretamente de seus servidores. Toque no botão Assinar para acompanhar as atualizações no Player FM, ou copie a feed URL em outros aplicativos de podcast.
Was bedeutet eigentlich dieses PR, TR, net, gross, das hinter dem Index-Namen steht?

Ein Index aus gutem Hause heißt ja nicht einfach MSCI World oder FTSE All-World. Das sind nur die Rufnahmen. Wenn man genauer hinschaut, entdeckt man: Hinter jedem Namen steht noch was. Beispielsweise "net", "gross", "TR" oder "PR".
Was bedeuten diese Kürzel eigentlich?
Das wollen wir in einer neuen Stefan-Folge von El Dinero klären.

Zum Einstieg hat Stefan den "Munich Re World Wide Trend Index" der Ergo-Versicherung mitgebracht, der den Euro Stoxx 50 als Benchmark hat. Wir klären, warum hier Äpfel mit Birnen verglichen werden.

Index: Begriffsdefinitionen

  • Was ist ein Index?
  • Wenn ich mir den Namen eines Index ansehe: Was ist der Index und was der Index-Anbieter (MSCI, FTSE etc.)?
  • "Indexsponsor" und "Indexberechnungsstelle" – Was ist das?

Welche Indizes gibt es …

  • … nach Assets (Aktien, Anleihen, Multi Assets etc.)?
  • … nach Anbieter?

Wie gehen die Anbieter vor

  • bei der Index-Zusammenstellung/-Aufstellung?
  • bei der Index-"Pflege"?

Smart-Beta-ETFs und Branchen-ETFs:

  • Wie funktioniert das dort mit der Index-Bildung und -Pflege?

Index-Anbieter?

  • Wie wird man das?
  • Ist das staatlich reguliert?

Performance-Index vs. Kurs-/Preisindex

  • Definition und Unterschiede der beiden Kategorien
  • Beispiele aus der Praxis (DAX, MSCI World, S&P 500)
  • Nach welchen Gründen entscheiden sich die Index-Anbieter für die jeweilige Kategorie?
  • Gibt es noch andere Kategorien? Mischformen?
  • Was bedeutet die jeweilige Kategorie für den Anleger?
  • Gibt es eine für die Anlegerentscheidungen "bessere" Kategorie? Wieso (nicht)? Hängt das von der Art der Anlagestrategie ab (langfristig/kurzfristig)?
  • (Wie) spiegelt sich die jeweilige Index-Kategorie speziell bei ETFs wider?

Wie funktioniert das "Zusammenspiel" zwischen Index-Kategorie einerseits und Ertragsverwendung (thesaurierend/ausschüttend) andererseits, vor allem unter dem Aspekt "Tracking Difference"?

  • Beispiel: Der Anleger hat einen DAX-ETF, der ausschüttet; müsste sich dann der absolute Wert seines ETF nicht immer mehr vom DAX entfernen, da dort die Dividenden ja wieder mit einberechnet werden?
  • Das Beispiel kann man natürlich auch umdrehen: Thesaurierender ETF auf Preisindex; wie verhält es sich dort?

Links zum Thema

Präsentiert von Wechselpilot

Diese Folge wird dir präsentiert von Wechselpilot. Der digitale Energievertragsmanager sorgt dafür, dass Du jedes Jahr im besten Energievertrag bist. So kannst Du ohne Aufwand mehrere hundert Euro im Jahr sparen – und diese dann sinnvoll investieren.

Nach einem Jahr erhebt Wechselpilot eine Servicegebühr in Höhe von 20 Prozent auf Deine tatsächliche Ersparnis. Sparst Du in einem Jahr mal nichts, entfällt auch die Gebühr. Mit dem Code "Dinero21" sparst du dir sogar für ein Jahr die Servicegebühr.

Wenn Dich das interessiert, schau einfach mal hier vorbei, erfahre mehr über das Angebot und spare dauerhaft Energiekosten.

Finanzrocker

Finanzwesir

9 episódios