#89 | Vielfalt im Film: Filmförderung im Fokus | Mit Helge Albers

42:38
 
Compartilhar
 

Manage episode 287042071 series 2892207
Por Yugen Yah & Susanne Braun, Yugen Yah, and Susanne Braun descoberto pelo Player FM e nossa comunidade - Os direitos autorais são de propriedade do editor, não do Player FM, e o áudio é transmitido diretamente de seus servidores. Toque no botão Assinar para acompanhar as atualizações no Player FM, ou copie a feed URL em outros aplicativos de podcast.
Heute reden wir mit Helge Albers von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein über die Aufgaben von Filmförderungen bei der Frage nach mehr Vielfalt in der deutschsprachigen Filmlandschaft.

Vielfalt im deutschsprachigen Film

– Was Filmförderungen dazu beitragen können –

Diversität im deutschsprachigen Film – Wo stehen wir und was muss passieren, damit unsere kreative und international agierende Filmbranche vor und hinter der Kamera diverser wird? Im Rahmen der Umfrage: “Vielfalt im Film”, die das Thema “Diversität in der deutschsprachigen Filmszene” behandelt, haben auch wir uns diese Frage gestellt.

In den bereits erschienenen Folgen „Ein Blick auf die Vielfalt in der Filmszene“ vergleichen wir Ist- und Soll-Zustand. Außerdem überlegten wir, wie eine Plattform geschaffen werden kann auf der vielfältige Geschichten aus unserer Gesellschaft erzählt werden können.

Neben der Frage, was jede*r Einzelne von uns tun kann, ist auch der Blick auf die Filminstitutionen, wie die Filmförderungen, zu richten. Länder, wie England (BFI – Diversity Standards seit 2011) und Schweden (50/50-Modell seit 2016) zeigen uns, wie mehr Vielfalt im Film entstehen kann, wenn das Thema zusätzlich institutionell angegangen wird. Sind “Diversity Standards” wie aus England auch bei uns umsetzbar?

„Die Filmbranche hat die Verantwortung und auch Chance, unsere Alltagsumgebung und die vielfältige Gesellschaft in ihrer Diversität abzubilden, ohne in Klischees zu verfallen oder unbewusste Vorurteile zu bestätigen.“ – Helge Albers, Geschäftsführer der FFHSH

Um den Film aus Deutschland “bunter werden zu lassen” geht die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein mit ihrer im Juni 2020 eingeführten “Diversitäts-Checkliste” erste Schritte in diese Richtung. Die Checkliste soll die Filmschaffenden und Produzent*innen zu einem bewussteren Umgang mit dem Thema Diversität bringen und dafür sorgen, dass Filmproduzent*innen ihr Handeln und ihre Entscheidungen beim Thema Vielfalt überprüfen, bevor sie eine Förderung beantragen. Diese „Diversity-Checkliste“ muss mit dem Förderantrag abgegeben werden und wird dem Gremium für den Auswahlprozess vorgelegt.

In unserem heutigen Gespräch reden wir mit Helge Albers, Geschäftsführer von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Wir sprechen über die Aufgaben von Filmförderanstalten bei der Vielfalt im Film. Beim Gespräch schauen wir uns die “Diversitäts-Checkliste” der FFHSH an und reden über die Wichtigkeit der Auswahl eines diversen Entscheidungs-Gremiums.

Weiterführende Informationen:

Diversitäts Checkliste Hamburg Schleswig-Holstein – LINK

BFI (British Film Institut) – Mehr zu den Diversity Standards LINK

SFI (Schwedisches Film Institut) – Mehr zum 50/50-Modell LINK

Der Beitrag #89 – Vielfalt im Film – Filmförderung im Fokus erschien zuerst auf Indiefilmtalk.


Social Media - @indiefilmtalk Steady - https://steadyhq.com/de/indiefilmtalk/about Paypal - https://www.paypal.com/paypalme/Indiefilmtalk Webseite - https://indiefilmtalk.de/

137 episódios