Die Reportage público
[search 0]
Mais

Download the App!

show episodes
 
Typisch norddeutsch, neugierig und nah dran: unsere Reporter*innen gehen raus ins echte Naturleben. Naturschutz und Waldwirtschaft, Wolfstouren und Elbvertiefung: In diesem Jahr bringen unsere Reporter*innen spannende und auch kontroverse Natur-Geschichten aus dem Norden mit ins Studio zu den Hosts Caren Busche und Niklas Schenck. „Moin!“ – Die Reportage verwebt lockere Gespräche mit O-Ton-Szenen und viel Atmosphäre. Mal emotional, mal kritisch. Immer authentisch. So lernen wir Menschen, Nat ...
 
Loading …
show series
 
Mit der Beatle-Manie in den 60er-Jahren wurde das Anhimmeln von Stars öffentlich. Durch Internet und Socia Media hat sich viel verändert, aber nach wie vor verlieben sich viele Teenager in Idole, die unerreichbar sind. Eine Art Übung fürs echte Leben. Von Simone Wienstroer www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
An zehn Standorten in Hamburg kümmert sich Imkerin Elena Chmielewski um ihre Bienenvölker. Moin! Reporterin Katharina Jetter begleitet sie in diesem Podcast bei der diesjährigen Honig-Ernte. Ausgerüstet mit Schutzanzug, Smoker, Laubbläser, Handfeger und Meißel öffnet die Imkerin die Stöcke mit jeweils rund 20.000 Bienen und erklärt den inneren Aufb…
 
Weiße Siedler brachten während des Goldrausches auch Sklaven mit nach Kalifornien. Als diese endlich in Freiheit leben konnten, nahm man ihnen ihr Land. Jonathan Burgess ist einer ihrer Nachfahren. Unbeirrt kämpft er um Anerkennung und Entschädigung. Von Kerstin Zilm www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
Mütter in Not können sich für die Babyklappe oder eine vertrauliche Geburt entscheiden. Sie bleiben anonym, die Kinder werden zur Adoption freigegeben. Johannes hat inzwischen eine neue Familie, doch seine Mutter will und kann er nicht vergessen. Von Heinrich Pfeiffer www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
„Wir stellen uns quer“ hieß es, als Ende der 1970er Jahre in der niedersächsischen Gemeinde Gorleben ein nukleares Entsorgungszentrum entstehen sollte. Es folgten Jahrzehnte des Protestes. Heute erinnern Bauruinen, eine Lagerhalle für atomaren Müll und das stillgelegte Erkundungsbergwerk an die aufwühlenden Zeiten des Widerstandes. Dass der Protest…
 
An verschiedensten Orten Deutschlands dürfen Kinder im Sommer ihre eigene Stadt bauen, und die sieht vollkommen anders aus als die von Erwachsenen. Das fängt beim gastronomischen Angebot an – Crêpes, Waffeln, Pizza – und hört beim Pool im Zentrum auf. Von Eren Önsöz www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
Ein Reiseveranstalter bietet gemeinsamen Urlaub für Blinde, Sehbehinderte und Sehende an. Die Sehenden beschreiben dabei die Welt um sie herum. Sie erfahren im Gegenzug, wie Blinde Städte, Wanderwege und Wüsten erleben. Von Sonja Heizmann www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
In Winzenburg, südlich von Hildesheim, steht die katholische Kirche Mariä Geburt. In ihrem Turm nisten Falken, unter dem Dach leben Fledermäuse, in der Glockenstube wartet ein Schleiereulen-Kasten auf seine Besiedelung und ganz vorne im Kirchenschiff wohnt ein Siebenschläfer. Reporter Michael Hollenbach hat diese und andere Kirchen in Niedersachsen…
 
Der Journalist Rashid und sein Bruder haben bis vor einem Jahr in Kabul in einer Großfamilie zusammengelebt. Nach dem Einmarsch der Taliban konnte Rashid nach Deutschland entkommen. Sein Bruder, ehemals Richter, muss sich seither in Kabul verstecken. Von Marc Thörner www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
Sie heißen "Lebenswurzel", "Sterngartenodyssee", "Knackiger Acker" oder einfach: "Gemüsegruppe". Die SoLaWi - also die "Solidarische Landwirtschaft" - erlebt einen kleinen Boom. Heute gibt es von dieser alternativen Wirtschaftsform dreißigmal mehr als noch vor zehn Jahren - 399 SoLaWis sind es bundesweit. Hier bezahlt man nicht sein Gemüse, sondern…
 
Gewaltdelikte sind das Fachgebiet der Psychologin Amelie Festag. In der Justizvollzugsanstalt Berlin-Moabit entscheidet sie über Hafterleichterungen für Schwerkriminelle. Festag würde sie gerne öfter befürworten. Aber dann zeigt sich: Der Schein trügt. Von Natalja Joselewitsch www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
Für fünf junge Menschen mit Autismus ist ein Segeltörn auf der dänischen Südsee das Highlight, zugleich aber auch die Herausforderung des Jahres. Denn auf engem Raum im Schiff geht ohne Kommunikation und soziales Miteinander nichts. Von Anna Goretzki www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
In Börzow bei Grevesmühlen wirtschaftet Biogärtnerin Kristin Brandt. Eine Obstwiese, Hecken, ein kleiner Teich, Kräuterrasen und viele blühende Stauden machen ihren Garten zu einer Oase der Artenvielfalt. Mit Wildkräutern wie Ackerminze oder der Speisechrysantheme würzt sie ihre Rohkostsalate. Selbst um der Schneckenplage Herr zu werden, setzt sie …
 
Dass Stress krank macht, ist eine Binse. Wie aber entspannt man schnell und nachhaltig? Eine Meditations-App verspricht, dass man das in nur sieben Minuten schaffen kann. Ein Selbstversuch. Von Thomas Jaedicke www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur AudiodateiPor Jaedicke, Thomas
 
Christiane Weyrosta pflegt seit mehr als 30 Jahren alte und kranke Menschen in den eigenen vier Wänden. Sie liebt und lebt ihren Job, auch wenn sie ständig gegen Zeitdruck ankämpfen muss. Was das mit ihr macht, erzählt hier ihr Sohn Jonas Weyrosta. Von Jonas Weyrosta www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
Unsere Reporterin Ulrike Werner war in Schleswig-Holstein auf einem konventionellen Familienbetrieb mit 200 Kühen und einem Biohof mit 40 Kühen zu Besuch. Egal ob konventionell oder bio, das Wohl der Kühe steht im Mittelpunkt: Von 6 Uhr morgens bis abends um sieben, an sieben Tagen in der Woche. Dabei deckt der Milchpreis die Kosten kaum – konventi…
 
Eine warme Mahlzeit, saubere Spritzen, ärztliche Versorgung - das Drob Inn ist Hamburgs bekannteste Drogenhilfeeinrichtung. Geholfen wird auch denen, die raus wollen aus der Sucht. Mit Therapie, klaren Regeln und dem Glauben, dass es jeder schaffen kann. Von Axel Schröder www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
Tausende afghanische Ortskräfte, die für Deutschland gearbeitet haben, verstecken sich unter Lebensgefahr vor den Taliban. Sie kommen nicht außer Landes und fragen sich: Warum wird ukrainischen Flüchtlingen geholfen und uns nicht? Von Luise Sammann www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
In dieser Folge besucht Moin! Reporterin Maren Bruns den niedersächsischen Landwirt Hubertus Berges auf seinem Hof in Cappeln. Der Vorsitzende des Kreislandvolkverbandes Cloppenburg hält mehr als 1200 Schweine und besitzt über 100 Hektar Ackerfläche. Seine Mastschweine produzieren Gülle, die er nur zum Teil und unter Auflagen auf seinen Feldern aus…
 
Immer mehr Menschen können sich die hohen Mieten nicht mehr leisten und ziehen auf den Campingplatz. Erlaubt ist das in der Regel nicht. Manche Platzbetreiber drücken trotzdem ein Auge zu und nehmen Menschen in Not auf. Aber nur so lange nichts passiert. Von Lena Gilhaus www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
Loading …

Guia rápido de referências

Google login Twitter login Classic login